Projektstruktur

Bitte klicken Sie auf ein Arbeitspaket (WP), um mehr Information zu erhalten.

WP 1: Definition der Spezifikationen WP 2: Faser-Matrix-Adaption WP 3: Entwicklung des Compoundierprozesses WP 4: Anwendungstests, Mikromechanik, Recycling WP 5: Upcscaling und industrielle Validierung WP 6: Technisch-ökonomische Bewertung und Prüfung der Umweltverträglichkeit WP 7: Verbreitung

WP 6: Technisch-ökonomische Bewertung und Prüfung der Umweltverträglichkeit

Geschäftsentwicklung und Kostenanalyse können nicht unabhängig von Umwelt- und Sozialfaktoren bewertet werden, insbesondere für neue Produkte mit unbekannten externen Kosten. In diesem WP wird zuerst eine Marktstudie, eine Conjoint Analyse und eine Wettbewerbs- bzw. SWOT-Analyse für das neue Produktkonzept, das im MouldPulp Projekt entwickelt wird, durchgeführt. Das Ergebnis dieser Analysen wird ein Referenzprodukt oder -szenario sein, für das Material, Energiefluss, Investment- und Produktionskosten, Umwelt- und soziale Faktoren, Standort und Logistik abgeschätzt werden.

Aktuelle Produktionskosten werden dann mit den zulässigen Kosten bei jedem Produktionsschritt verglichen, abgezogen vom erreichbaren Marktpreis und dem angestrebten Gewinn. Dieser Target Costing Ansatz gewährleistet, dass die Produktionskosten zuzüglich des angestrebten Gewinns den erreichbaren Marktpreis nicht überschreiten.

Kostenreduzierungpotentiale werden gemäß der relativen Wichtigkeit der Produktkomponenten identifiziert. An dieser Stelle ist eine konstante Interaktion mit der Marktanalyse entscheidend, um die Ergebnisse zu aktualisieren. Im Sinne eines Continuous Improvement Process (CIP) werden die Ergebnisse der Target Costing Analyse rückgemeldet zu den technischen Partnern im Projekt, um ein neues Referenzszenario zu entwickeln, bis das endgültige Produktkonzept erreicht wurde.